Von ganz unten nach ganz oben

Dies ist mein bescheidenes Ziel ;)
„Ganz unten“ war ich zum Glück seit Februar nicht mehr.
Keine ernsthaften Suizidgedanken. Die letzte Selbstverletzung war am 4.4.
Tabletten Intox auch im Februar zuletzt.
Ein Zeugnis mit einem Durchschnitt von 1,6 plus Versetzung und Lob.

Gar nicht sooo finster ;)
Und nächste Woche haben sich die beiden Ärzte bestimmt auch mal entschieden, ob sie mich nehmen oder nicht.

Ich bin lebenshungrig!
Es gab Momente, in denen wohl viele mit meinem Suizid gerechnet haben.
Jetzt erschüttert mich das, macht mich betroffen.
Ändern kann ich das nicht mehr, aber es beeinflusst mich heute unter Umständen dahingehend, dass ich diesen Ehrgeiz entwickle.
Weg von psychiatrischen Diagnosen, ob Borderline, PTBS, ADS und Co.
Hin zu anderen „Beschreibungen“.
Ärztin 😉
Vielleicht. Eines Tages mal.
Aber auf jeden Fall: Zukunftsorientiert!

Advertisements

One Response to Von ganz unten nach ganz oben

  1. Tony sagt:

    Ich glaube an dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: