Stress ohne Ende

Ich habe mich heute morgen sehr über eure Kommentare gefreut!
Ja, ich werde es abhaken. Schlimmer als mit Ulli kann es leider wirklich kaum kommen und ich werde mich nie mehr in einer Praxis mit nur einer Kollegin vorstellen, zu gefährlich.

Heute die Klausur über die Niere geschrieben und ich hab gefühlte 5% gebraucht von dem was ich wusste.
Dafür noch Rezepte und Überweisungsscheine.
Naja, ich denk, ne 2 wirds bestimmt :)

Sonst kann ich mich in einer Klinik bewerben =)
Die stellen auch bevorzugt Schwerbehinderte ein =)
Eigentlich sollte ich es schon fertig machen, geht aber nicht, weil ich den Lebenslauf doch nicht als Worddatei auf dem Laptop habe *ärger*
Und bei einer HNO Praxis, die Initiativbewerbungen gut findet und in der eine aus meiner Klasse abgebrochen hat.
Gestern bin ich bei einer Praxis vorbei gegangen und hab in 5 Minuten die offizielle Story des aktuellen Standes erzählt (Erster Betrieb (Krankenhaus)- familiärer Zwischenfall – wollte in ne Praxis – wurde genommen – zu langsam – GdB)
Der eine war skeptisch – der andere begeistert.
„Mensch, sag nicht gleich Nein!!! Ich glaub nicht an Zufälle!“ hat er zum Kollegen gesagt und nun soll ich mich bewerben und mein Interesse für Homöopathie mit rein bringen.
Da brauch ich ZEIT für und einen halbwegs klaren Kopf, den ich jetzt auch ned hab.

Seit gestern habe ich extreme Nackenschmerzen, die auf den Kopf schlagen. Eigentlich reagiere mit starken Rückenschmerzen auf Anspannung und Stress – seit ich dagegen „skille“ (Schultern runter, aus dem Hohlkreuz raus) war es längere Zeit gut, aber nun scheint es auf den Nacken zu schlagen. Mir fällt grad nichts blöderes ein als Ibu und sehe zu, dass es nicht mehr als 800 mg am Tag werden, aber heute weiss ichs gar nicht. Könnten auch 1000 gewesen sein -.-

Soll ich mich krank schreiben lassen?
Morgen erfahre ich, wie viele Urlaubstage ich noch habe, vielleicht gehe ich dann direkt in die Beratungsstelle und mach meine Bewerbungen.
Mir ist das alles ZU VIEL!
Arbeiten in der Praxis, lernen für die Schule, Klausuren UND Bewerbungen schreiben…
Ohne mich.
Oder soll ich sagen: Nicht ohne Ibu?
Ich will meinen Körper nicht länger ignorieren, das hab ich lang genug gemacht. Wertvoll wären für mich ja schon morgen und Freitag Vormittag, mittags schreiben wir Deutsch und abends fahr ich zwei Stunden Zug zu meiner Mum und soll auf den Geburtstag von einer engen Freundin – das pack ich nicht, wenn ich um halb 7 aufsteh.

Der Stress nimmt nicht ab…

Advertisements

One Response to Stress ohne Ende

  1. marcus sagt:

    Das kann ich gut nachvollziehen, dass das jetzt stressig ist und viel zu viel auf einmal. Vielleicht hilft es ja ein bisschen, dass das nur sehr vorübergehend ist. Bald hast Du die Unterlagen aktualisiert und bist die komische „Kollegin“ los, und dann schaut alles gleich viel besser aus. In diesem Sinne: alles Gute!
    PS: Voll beneidenswert, dass Du da einfach so in die Praxis spaziert bist, das könnt ich nie.
    PPS: Und bald gibt es Weihnachtsbeleuchtung auf den Straßen, finde das immer voll super und hilfreich… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: