Hormone

Huhu

Tja, 4 Wochen sind vorbei und ich glaub, ich bekomme demnächst meine Tage Oo
Abartige Stimmungsschwankungen, deutlich schlimmere flashbacks…
Nun bin ich wieder okay soweit. Schule vorbei.
Heute Vormittag brach der ziemliche Wahnsinn aus.
Dad war sauer, auf mich, weil ich was verpennt habe und dann auf seine Karte, weil der Chip kaputt war. Ich bin wie IMMER in Panik geraten.

sterben vor Angst, wimmerndes Innenkind…

grummel -.-

An Marie geschrieben, lauter scheißdreck von früher…
In die Schule gefahren und da war ich wieder gerettet.
Ich LIEBE die Schule!
Geschichte gehabt, gute Leistung erbracht, und rausgefunden, dass wir da ne Abiprüfung haben werden.
Und dass wir ein Referat machen sollten, dass ca 30 Minuten gehen soll.
Das finde ich krass lang! Das längste waren bisher 8 Minuten, aber ja. Ich habe damit denk ich nicht so große Probleme. Was ich üben muss, ist ein strukturierter Aufbau.
Bisher habe ich den zwar immer vorbereitet, wurde dann aber so aufgeregt, dass ich alle Medien vergessen habe und geredet, geredet, geredet habe ^^
Hinterher dann immer „Ooooh, ich hab da ja noch Fotos, ein Plakat – äh, ja schauts euch mal an“ :uglylaugh:
Trotzdem hatte ich im letzten – äußerst chaotischen – Referat ne 1,7 – vollkommen frei vorgetragen, da in Panik :D

Dann haben wir die Spanischarbeit zurückbekommen, 11 Punkte, das freut mich total!
Beim ersten Mal ne 2 ist super, finde ich :)
Schule erdet mich fast immer sooo schön :)
Und jetzt bin ich wieder ruhig und entspannt.

Morgen sehe ich den Onkel wieder, ich habe Sorge, wegen dem Innenkind :naja:
Vor Gericht..

Advertisements

17 Responses to Hormone

  1. bambooos sagt:

    Du schaffst das! 🙂

  2. Ivy sagt:

    Ich drück dir die Daumen für die Gerichtssache Maus, du packst das schon. Trotz Innenkind (den Begriff finde ich ziemlich passend) bist du stärker als früher 🙂

  3. Schnettel sagt:

    Ich drücke auch die Daumen und denke an dich, obwohl ich nur erraten kann um was es da bei Gericht geht. Kannst ja mal ein Feedback geben. Wäre schön.

  4. silberträumerin sagt:

    och, 30 minuten referat gehen schnell rum. hab in der uni mal 90 minuten reden müssen und dachte vorher auch „was soll ich solange bloß erzählen?!?“ war schlussendlich aber überhaupt kein problem.

    versuch, das innenkind vorher an einen sicheren ort zu bringen und gar nicht erst ins gericht „mitzunehmen“. ich mach das mit meinen kindlichen anteilen manchmal – stelle sie mir vor meinem inneren auge vor, wie ich sie an der hand nehme und mit ihnen an einen sicheren ort gehe (ein zimmer voller kissen und spielzeug z.b.), und wie dann noch ein liebes kindermädchen den raum betritt, das bei den kleinen bleiben wird und aufpasst und sich kümmert.
    ich weiß nicht, ob dir solche imaginationsübungen helfen. bei mir funktionieren sie recht gut. und wenn ich mir das so vorstelle, dann habe ich einfach das gefühl, ganz erwachsen zu sein – alles kindliche ist für eine bestimmte zeit nicht da (weil an einem sicheren ort) und ich muss mir auch keine sorgen deswegen machen (weil das kindermädchen sich kümmert).

    • Schnettel sagt:

      Finde ich gut, deine Gedankengänge. Muss ich auch mal bei Gelegenheit probieren.

    • stellinchen sagt:

      Ja, glaub ich, mit dem Referat ^^

      Wow, die Idee ist schön!
      Mir helfen Imaginationssachen total (:
      Muss sie schon üben, aber mit der Zeit klappts dann immer besser =)

    • fanger sagt:

      Wow, wie lange hast Du gebraucht um diese Verpackung für das Innenkind stabil hinzubekommen? Ich finde die Idee jedenfalls sehr gut. Ich versuche (falls ich zufällig mal daran denke das dass bisher immer geklappt hat) mir zu überlegen was ich alles schon geschafft habe und das ich auch das nächste Problem in den Griff bekomme.
      Ich finde die Bezeichnung Innenkind übrigens super! Werde ich mir merken.

      • silberträumerin sagt:

        ich hab das schon ziemlich oft üben müssen, wie jede andere imagination auch. ich habe auch mit der zeit immer wieder mal was ändern müssen – bis sich der raum wirklich sicher angefühlt hat und kindgerecht war, und bis ich ein vertrauenswürdiges kindermädchen hatte etc. da war schon viel üben und ausprobieren angesagt, bis das einigermaßen zuverlässig funktioniert hat. aber inzwischen ist das eine meiner besten strategien, um in kritischen situationen als erwachsenen-ich reagieren zu können.

  5. Nobelix sagt:

    Ein Referat von 30 Minuten sollte nicht so schlimm sein – ganz im Gegenteil. Ich muss immer aufpassen, nicht zu überziehen. Aber dafür kann man das zu Hause ja üben und nicht so wie ich einen Vortrag für Dienstag Nachmittag erst am Mittag fertig haben 😉

    Kurze Referate und Vorträge sind viel schwieriger, weil ja ein gewisser Stoff kurz und schnell und knapp rübergebracht werden soll 🙂 finde ich jedenfalls.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: