Umgang Narben, Schule, Allergie

Es gibt kein Fach, in dem ich solche Euphoriewellen bekomme, wie in Mathe.
Der Lehrer meinte, man muss schon zuhause üben, und ich hatte ein schlechtes Gewissen, bin aber grad so ein Überflieger und kann das total schnell anwenden – es ist der hammer!
Ich liebe Mathe!
Anfang der Stunde hab ich mal wieder nichts kapiert.
Aber zum ersten Mal bin ich NICHT polternd vor Angst in Ohnmacht gefallen, sondern blieb ganz ruhig und der Ehrgeiz und das Interesse waren da, ich wollte unbedingt wissen, wie das geht – und dann hat mir der Lehrer das nochmal kurz erklärt – und schon gings.

Früher dachte ich wegen dem ADS ja immer, ich sei absolut unterbelichtet. Und ich hatte durch die Tablettenintoxikationen sehr häufig Krampfanfälle. Dabei sterben Gehirnzellen.
Das war auch ein großer Grund, davon weg zu kommen.

Als Hausaufgabe mussten wir eine Doppelseite machen, mit solchen Aufgaben. Und hinten im Buch stehen die Lösungen. Ich hatte das fast alles richtig. So hatte ich ja oft eher ein Gefühl, was richtig wäre, was oft gestimmt hat, aber jetzt kenne ich die Regeln und kann das fundiert sagen, warum man jetzt was verwendet. Das gibt viel Sicherheit.
Ich hatte zum Beispiel auch vergessen, dass man bei „Me too“ das too verwendet, und bei „I don’t like drinking coffee, either“ weil es ein verneinter Satz ist. Nun habe ich auch in diesen Themen wieder eine gute Grundlage.
Ich liebe Sprachen.
Das Tor zur Welt.

Sonst bin ich wegen geplanter Desensibilisierung nun in einer Testreihe.
Der erste Allergietest war letzte Woche, und nach 6 Jahren hatte ich daraufhin eine ganze Woche lang Ausschlag, mit ziemlichem Juckreiz.
Ein Tipp: Dicken Schwarztee aufbrühen, und in den Kühlschrank stellen, das ganze auf Tücher auf die Stelle nimmt die Schwellung und den Juckreiz. Damit bin ich letzte Woche 2 Tage lang rumgelaufen.
Bei einer Testung vor ca 5 Jahren wurde mir schon bescheinigt, Platz 1 der Allergie-Höchstwerte in der Praxis zu haben, und das in einer Großstadt.
Der 2. Allergietest war genauso schlimm, wie der erste, mit dem folgenschweren Unterschied, dass ich direkt danach von denen mit Kortisonsalbe eingecremt wurde.
30 Minuten später ging es extrem zurück, Rötung, Schwellung und Juckreiz.
So wie der Arm jetzt aussieht, sah er letztes Mal nach 2 Tagen aus. Tolle Sache, solange in Maßen eingesetzt – aber das war es mir absolut wert!
Die MFA (ca 60) meinte, wegen den Spuren der letzten Testung sollten wir vllt an den anderen Arm gehen, ich meinte, der ist halt ziemlich vernarbt.
Sie wollte es sehen, und fragte, ob das Verbrennungen waren.
Ich sagte, wie immer „So ähnlich“
Einige fragen, ob es Verbrennungen sind, aber jeder, der weiß, wie Schnittnarben/Brandnarben aussehen, müsste das eigentlich wissen.
Ich glaube, es liegt an der Ausstrahlung, dem Auftreten. Mir würde einfach keiner zutrauen, dass ich diese Art Erkrankung hatte/habe, was viel wert ist.
In der Schule hat eine mal direkt gefragt „Warst du mal Borderliner?“ Ich *zögern* Ja
Sie „Ah ja, ich hatte mal ne Psychose, auch nicht viel besser..“
Nachdenklicher Blick auf den Arm.
„Ihr müsst das machen.. oder?“
„Ich denke schon“, antworte ich nachdenklich.

Die 8 Basiskonzepte für Bio gelernt.
Ich lerne am Schnellsten mit Buchstaben- oder Zahlenreihen. In dem Fall jetzt GIKR SSSV
Am Donnerstag treffen wir uns wieder um 5, dann erkläre ich einer Mitschülerin noch Mathe.

Morgen um viertel nach 7 aufstehen, zur Kundgebung fahren und treffen mit einer Forenuserin.
Schönen 1. Mai an euch :herz:

Advertisements

3 Responses to Umgang Narben, Schule, Allergie

  1. DecemberKid sagt:

    Bei mir denken auch alle immer als erstes an Verbrennungen. Total seltsam. Sieht doch so absolut gar nicht nach Verbrennungen aus o_O

  2. fanger sagt:

    Ich vermute mal, beim Sport wird langärmlig/beinig getragen um zuvielen dummen Fragen aus dem Weg zu gehen?
    Ich habe auch eine ganze Horde von Allergien. Gegen Gräßer wurde ich mal behandelt. Dadurch ist Frühling und Sommer nicht mehr ganz so fürchterlich. Um Äpfel, Haselnüsse, Erdnüsse, Milch und einige Südfrüchte mache ich einen weiten Bogen und ansonsten ist Loratadin mein ständiger Begleiter. Davon wird eingeworfen bis es halbwegs erträglich ist. Wobei ich sagen muss das ich hier in der Wüste, abgesehen von Lebensmitteln, wenig Probleme habe. Nur wenn ich Urlaub in Deutschland mache geht das dauertablettenwerfen wieder los.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: