still there

ich fühle mich verloren und des lebens überdrüssig.
Wozu das alles?

Ich fühle mich so alleine und ungesehen. Ich bin wohl die personifizierte Krankheit. Hallo, ja, ich bin noch da. Bin wohl, nicht amnestisch, von Stella abgespalten.
Meine Not, mein Leiden lässt sich nicht in Worte fassen und wünscht sich den großen blutigen Ausbruch, der Beachtung sichert.

Advertisements

4 Responses to still there

  1. Ohje, lass dich drücken. Was ist denn los? Ferienloch? Du schaffst das. Du weißt doch was du möchtest! Du hast den richtigen Weg eingeschlagen, bleibe am Ball!

  2. Schnettel sagt:

    Ich muss dich auch mal drücken. Ich kann meinwegmitborderline nur zustimmen.

  3. Thala sagt:

    Ich denke an dich und wünschte ich könnte dir helfen …

  4. Ivy sagt:

    Ebenso. Ich denk an dich, Süße.
    Du schaffst das Sternchen.

    Lieb dich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: