dissoziation stumpfe gefühle

war der Suchbegriff heute.
Wie passend *seufz*

Seit Montag ist alles scheiße und ich bin sowas von am Abstürzen…
Gestern bin ich aus dem Auto der Mitschülerin ausgestiegen und war so drei Meter weg, da hat es total gekracht und ich glaub, sie ist in das vordere Auto gedonnert.
Meint ihr, ich hätte das irgendwie geschnallt?
Nein, eine andere fragt mich heut in der Schule, ob ich das mitbekommen hab und ich hab ganz dumpfe Erinnerungen.
Getraut zu fragen, habe ich mich dann auch nicht mehr :traenchen:

Ich hab 30 Minuten mit Papa telefoniert, dann gings wieder. Sprich ich konnte versichern, mir nichts anzutun.
Die Not ist auch besser, aber verzweifelt bin ich noch mega.
Im Februar fand ich die Abendschule so toll, weil ich mich nur abends sv und jetzt sitze ich mit leerem Kopf im Unterricht und mache gar nichts.
Das macht alles nur noch schlimmer. Ichdenke nonstop: Daheim mach ich dies das jenes und das ist krass anstrengend!

Verzweiflung ist irgendwie viel schlimmer als Wut, Hass, Trauer und Leere zusammen. Ist wohl ähnlich wie Ertrinken.
Ich kack abends einfach so ab, schon im Unterricht. Nur zum in die Tonne kloppen.
Ich hab sogar überlegt, mich einweisen zu lassen. Aber ab morgen ist Papa zum Glück für 3 Wochen da.
Außerdem hält er das für die allerschlechteste Idee, weil er dieser Oberärztin nicht traut. Ist was dran, aus seiner Sicht. Ich kenn ja nur das Entkommen, er halt nicht.

Meine Idee war eher, 3 Tage Krisenintervention in dem Mistschuppen und dann gehts von alleine wieder gut, weil ich da raus bin ^^
Das hat früher gut geklappt ^^
Andrerseits ist da halt die Frage, ob die mich nach 3 Tagen wieder laufen lässt und die Ex Kameradin Marina könnte ich treffen und das muss nicht unbedingt sein, die hat mich eh gehasst ^^

Ich bin seit Jahren im Winter immer übelst abgestürzt und diese ganzen miesen Symptome sind voll da.
Ich spüre mich nicht (laufe ohne Jacke und schlage mich – nicht gut) fühle mich stumpf, wie Holzprügel statt Armen – höchstens für schöne Schnitzereien zu gebrauchen.
Nebel im Kopf, hmm uvm.

Jetzt höre ich Hänsel und Gretel, göttliche Musik :niederknie:

Advertisements

4 Responses to dissoziation stumpfe gefühle

  1. Ach Liebes. Winter ist eine schreckliche Jahreszeit. Mir geht’s da auch immer schlechter als sonst schon.
    Gut, dass dein Papa dich etwas runter holen konnte! Kannst du da so offen mit ihm drüber reden?
    Würdest du, wenn es doch gar nicht mehr geht, in die Klinik gehen? Bitte! Ich brauch dich nämlich ♥♥♥♥

    Ganz dolle Umarmung ♥♥

  2. momotraeumt sagt:

    Liebe Stellinchen,
    tut mir leid ist es zur zeit wieder so schwierig…
    Ich finde die Idee zur Krisenintervention nicht schlecht. Mach, was du für richtig hälst. Und wenn es dir gut tun würde dort ein paar Tage wieder stabiler zu werden dann ist es sicherlich eine gute option. Aber vielleicht schaffst du es auch so. Ich wünsche es dir!
    Alles liebe

  3. fanger sagt:

    Hey Stella! Das sind ja mal krasse Ideen die du da hast. Ich kann dich verstehen, ich kenne das auch, zum Glück deutlich weniger heftig als du. Dafür sind meine Aktionen um mich „lebendig zu halten“ aber auch deutlich weniger ausgeprägt, trotzdem hat es die letzten Tage malwieder geschaft das mein Körper die Nacht zum Tag machen wollte und andersrum. Mit Herzrhythmussstörungen, Halluzinationen, Tagsüber totmüde und Nachts hellwach. Beim Versuch einzuschlafen fängt alles an sich zu drehen. Das einzige was mir dann hilft ist endlich das Gehirn einschalten und schlafen, so viel wie möglich. In der Zeit kommt man wenigstens auch nicht auf dumme Gedanken, was man noch alles probieren könnte um sich lebendig zu fühlen.
    Wenn es der Zufall mal will und ich dran denke höre ich dann Musik, eine Sammlung von Titeln die ich genau für diesen Zweck zusammengestellt habe. Nichts weiter machen, nur Musik hören und irgendwann einpennen.

    Ich drück Dir die Daumen das du dich wiederfindest und die Schule wieder Spass macht.
    Lass dich gegrüßt sein Stellinchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: