Hmm

Komme mir mal wieder vor, wie in Absurdistan:
„Stella, du hast also Stress?“
„Nja“
„Und darum willst du dich aufschneiden?“ :oeh: :eek:
„Nnn…JAAA“
„Macht Sinn“ :uglylaugh: :uglylaugh: :uglylaugh: :uglylaugh:
Krasser scheiß, diese Psyche und der Pawlow Effekt

Advertisements

10 Responses to Hmm

  1. Enibas sagt:

    so eine antwort kann ganz schön irritieren, oder?

  2. Andreas sagt:

    Hm, du heißt wirklich Stella? Das ist großartig! Perfektionsalarm! Danke für deinen Kommentar. Ich habe mich sehr gefreut wieder von dir zu hören. Dies ist dann der neue Blog, was? Ich mag diese intrapersonellen Dialoge; ich habe früher viele davon geführt, und einige haben mich auch zum Lachen gebracht. Wie bei dir. Ich bin immer total überrascht wenn ich Ähnlichkeiten entdecke ohne sie zu erwarten. Liebe Grüße!

    • stellinchen sagt:

      Huhu, hier schon 😉
      Ich freue mich auch, dich wieder zu lesen. Ja, mehr oder weniger neu, seit 2012.
      Bei mir gibt es über den Tag kaum Zeiten ohne interpersonelle Dialoge *g*
      Wobei sie früher sehr belastend waren, da abwertend, aber heute weniger.

      Alles Liebe

      • Andreas sagt:

        Oh, das freut mich sehr dass sie heute nicht mehr so sind. Belastend und mit Selbstvorwürfen; das kenne ich auch von mir. Gott, ich hatte das fast vergessen wie es bei mir war. Du erinnerst mich daran. Liebe Grüße!

  3. fanger sagt:

    Ich unterhalte mich auch immer wieder gerne mit einem anderen Teil von mir. Habe ein Plüschtier für diesen Zweck. Ist bisher der treuste Freund den ich habe. Ist sehr interessant zu sehen wie der andere Teil manchmal drauf ist. mich unterstüzt oder mir was verbietet…und damit regelmäßig scheitert. Triumpf über meinen Verstand könnte man dann sagen.
    Für mich ist es eine Möglichkeit mich über Dinge zu unterhalten die ich einfach mit keinem anderen bequatschen kann.

    • stellinchen sagt:

      (:
      Sprichst du dann laut?

      • fanger sagt:

        Ähm… mit meinem Plüschtier – ja. Jedenfalls wenn ich alleine bin oder nur Leute anwesend sind die wissen das ich das üblicherweise mache. Aber bei Selbstgesprächen auf der Straße versuche ich mir das zu verkneifen, habe da ja im Regelfall auch kein Tierchens dabei mit dem ich quatschen könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: