Krise *sv trigger*

Eine Überraschung, aber ja – ich habe das immer noch.

Krise seit 3 Tagen.
Hatte vor 3 Tagen einen sau üblen Alptraum gehabt, der irgendwie von hinten begann.
Ich lag verkabelt im Krankehnhaus mit einem Brief von einem Rettungsassisten in der Hand, in dem es hieß, was geschehen sei, wäre unverzeihlich und es wären personelle Konsequenzen getroffen worden.
Dann war ich auf einem Straßenfest und bin ständig umgefallen.
Der Rettungsdienst kam, und 2 wollten mir ein EKG anhängen. Der 3. RA schrie „Bloß nicht“, die haben das trotzdem gemacht und ich habe einen elektrischen Stromschlag bekommen. Geschrien und dann ist mein Herz stehen geblieben.

Danach war der Tag gelaufen, sozusagen mein persönlicher 11. September -.-
Voll neben der Spur und in meinem Kopf war es so laut.
Auf der einen Seite nonstop ein leidendes „Ich kann nicht mehr“, auf der anderen Seite habe „ich“ dem nonstop entgegengehalten mit „Jetzt machen wir dies, das und dann darfst du ins Bett“
Wir waren nämlich mit der Partei unterwegs und ich war so im Arsch.
Papa musste mir alles 5x sagen, weil ich „innen“ so beschäftigt war und dazu hatte ich dann noch den obligatorischen Ohrwurm.
Das ist wie ein Radio, das ich nicht abschalten und idR mag ich das auch, aber gestern war es zu viel.
Dann noch mega sv Druck, und zwar nicht „normal“, sondern die Vorstellung von – vorsicht

einer Fontäne, die aus der Pulsader schießt und mir Befreiung verschafft.
Dann nachmittags geschlafen, danach war es etwas besser, aber immer noch mies.

Hänge irgendwie durch.
Das blöde ist immer noch dieses Gefühl, das alles so ist wie vor 3 Jahren.

Ich weiß nicht weiter, ich ritz mich jetzt.

Die Intensität ist in all der Zeit nicht besser geworden, klar, ich halte es irgendwie aus, aber…
Normalerweise sind es nur 2 Tage und jetzt ist es schon am dritten Tag so schwierig und der Druck ist so hoch.
Auch die Gedanken sind nicht gerade freundlich.
Bist halt doch nur eine Borderline Schlampe.
Übelst.
Dass Papa heute schon wieder gefahren ist und ich die Bio Hausaufgabe wie üblich nicht hinbekomme, ist da natürlich dementprechend förderlich.
Erwähnte ich schon, dass mein Essverhalten katastrophal ist?
Okay, am Di habe ich Therapie, ist auch nicht verkehrt.
Advertisements

One Response to Krise *sv trigger*

  1. Oweia… das klingt ja garnicht schön. 😦
    Aber versuch, auf dich zu achten, ja?
    Du weißt ja mittlerweile, was dir gut tut. Versuche, dich auf diese Dinge zu konzentrieren, die deine Ressourcen stärken und dir helfen, dass es dir besser geht.

    Und es ist leider bei uns „Borderline-Schlampen“ nunmal so, dass wenn es uns nicht gut geht, schwupps, die destruktiven Gedanken wieder da sind. Mir hilft es dann, diese einfach erstmal zu akzeptieren, ohne sie zu bewerten oder einen zu hohen Wert anzurechnen.

    Und bis zur Therapiestunde ist es ja auch nicht mehr lang.

    Und ich bin mir sicher, dass du das mit Bio hinbekommst und nur deine Ansprüche etwas zu hoch geschraubt hast, du kleines Streberlein 😉 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: