Heftig!

24. Januar 2014

Seit dem 17. läuft eine Petition, die den Rausschmiss von Markus Lanz fordert.
In 7 Tagen gab es knapp 180 000 Unterschriften – gegen Hartz IV waren es nach knapp 4 Wochen noch etwas weniger als 50 000.
Ich würde sagen, der Mann hat ein ernstes Imageproblem :oeh:

Advertisements

Daniela

17. Januar 2014

Als ich sie das erste Mal im Fernsehen gesehen habe, hat mich das alles unglaublich getriggert.
Zeigen von offenen Wunden, die Sehnsucht danach.
Ich habe mich sehr oft gefragt, ob sie noch am Leben ist.
Als ich dann auf der DBT Station war, lief „Wenn die Seele Trauer trägt“ und ich habe mich unglaublich gefreut, sie „wiederzusehen“ und dass sie den Absprung von svv und Psychiatrie geschafft hatte.
Es hat mir selbst total Mut gemacht, weil ich immer dachte, sie wäre stärker betroffen als ich und dass ich es dann vllt auch schaffen könnte.
Ich würde sie gerne mal sprechen, mit ihr schreiben, wie auch immer, weil ich sehr oft das Gefühl hatte „Oh je, das kenne ich!
Und das und das und das auch.“
Hier mal ein Zusammenschnitt (sorry, musste sein) :uglylaugh: :uglylaugh: :uglylaugh:

 


Konsum

7. Januar 2014

Sooo, heute hat meine Mutter mich zum shoppen gezwungen ;)
Ich jammer da immer so rum, weil nix passt.
Ich wollte unbedingt in einen second-hand Shop, bin da grad so auf dem Trip. Ich will diesen ganzen megakonsum einfach nicht unterstützen und wenn ich mir die Aufstände der Näherinnen in Kambodscha und anderswo grad so anschaue, wird mir einfach nur schlecht!
Also erst Second Hand und wenn ich da nichts schönes finde, halt ein Geschäft.
Eine schwarze Hose gefunden :daumen:
Bei amazon sehe ich das genauso: Wenn die Konzerne sonst nichts juckt, werden sie vllt auf einbrechende Umsätze reagieren.

Dann habe ich noch Fenster geputzt und das Bad und die ganze Zeit lautstark das Musical „Josef“ gehört. Das läuft jetzt seit etwa 4 Stunden in der Endlosschleife ;)
Es ist wahnsinnig schön :herz:
Sonst habe ich noch einen neuen Gott entdeckt: Konstantin Wecker.
Seine Stimme ist schon der Wahnsinn, die Texte sowieso und die Stimmung. Ich kann mich kaum von seiner Stimme losreißen :niederknie:

Zitat:
Und ich glaube ab sofort an jede Statistik
und bin gegen Zweifel immun,
und wenn Umsätze steigen und Löhne sinken,
hat das nichts miteinander zu tun.

Und ich weiß, dass wir ohne Atomstrom verenden,
und ich find´ es ab jetzt auch beschissen,
dass Konzerne, obwohl sie so viel für uns tun,
auch noch Steuern zahlen müssen.

Und ich glaub´ an Elite und an BWL
und vor allem an G 8.
Denn wir brauchen Kinder, die funktionieren.
Wer braucht schon ein Kind, das lacht?

Ja ich glaube an Deutschland, an den deutschen Export,
an Hartz IV und an Wachstumswahn.
Heißt mich willkommen und nehmt mich auf
in eurem Raffistan!
Heißt mich willkommen und nehmt mich auf
in eurem Absurdistan!

Er hats sooo drauf.
Die beiden CDs „Zärtlichkeit und Wut“ habe ich jetzt auf dem Laptop :)

 


Entwicklungen

7. Januar 2014

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid gut im neuen Jahr angekommen (Mein Gott, wir haben 2014!!!)
Ich bin wieder ein Jahr älter geworden und somit uralte 23 Jahre 😉
Das ist auch wieder konfliktbehaftet – 23 Jahre und außer Mittlerer Reife noch nichts „geleistet“
Jedoch habe ich vor, einen Tagesmutter Kurs zu machen.

Ich habe Thomas besucht und es war klasse!
Wir kennen uns aus der Geschlossenen, seit 2009. Luisa, er und ich waren immer so ein Trio.
Er hatte die schwerste Symptomatik die ich je erlebt hatte. Er ist aus allen Therapien geflogen, zahlreiche Suizidversuche, lebensgefährliche Selbstverletzungen, Rohrreiniger getrunken, Messer ins Bein.
Irgendwann hat er Britta kennengelernt, seine Freundin. Thomas und ich haben vereinbart, dass er mir Bescheid sagt, wenn er Mist baut. Und so riefen Britta und ich immer wieder abwechselnd den Rettungsdienst für ihn.
Auch Britta war in der Psychiatrie, dort haben sie sich kennengelernt.
Jetzt haben sie einen 2 jährige Sohn und seit dem er auf der Welt ist, ist Thomas weitestgehend stabil.
Zwar noch seltene Klinikaufenthalte, aber keine Verletzungen mehr.
Das finde ich so unglaublich toll.
Ich denke, zu unseren schlimmsten Zeiten hätte uns kein Mitarbeiter/Pfleger zugetraut, dass wir die Kurve kriegen und jetzt haben wir sie alle drei bekommen. :)
Britta ist Tagesmutter und ich habe jetzt endlich mal dem Mütterzentrum geschrieben, dass ich auch den Tagesmutter Kurs machen möchte.
Ich hatte mit 15 ja bereits den Babysitter Kurs absolviert und jetzt im Abendgymnasium ist das ja auch perfekt.
Ich bin gespannt :)
Morgen gehen wir frühstücken. Gemischte Gefühle.
Eigentlich wollte ich heute weniger essen, aber dann habe ich mich doch noch zum Raclette essen überreden lassen.
Ist schwierig und etwas Konflikt behaftet :ka:

Heute ist Tag 341 ohne Schneiden.

Und zum Thema „Finde den Fehler“
Amerika „erfriert“
Welches Land wollte keine Klimaschutz Ziele unterzeichnen???
Richtig!


Weil es die Aufgabe von Polizei und Journalismus ist

23. Dezember 2013

Die Polizei hat am 21. Dezember in Hamburg eine angemeldete Großdemonstration mit etwa 7500 Teilnehmern nach etwa 20 Metern gewaltsam gestoppt.

So berichtet die taz:

Kaum hatten sich die ersten Reihen auf der erlaubten Route bewegt, schritten ihnen Polizeikräfte entgegen. Ohne Vorwarnung gingen die Beamten mit Schlagstöcken und Faustschlägen gegen die Demonstranten vor. Zur Unterstützung setzen sie Wasserwerfer ein. Der Auftakt einer Eskalation an der Elbe.

Dass die Polizei gegen die Demonstrierenden vorging und dabei Schlagstöcke, Faustschläge, Wasserwerfer und Pfefferspray einsetzte ist unstrittig. Unstrittig ist auch, dass danach Straßenschlachten entbrannten, bei denen auch Demonstranten gewaltvoll vorgingen.

Der interessante Punkt ist jedoch das Eingreifen der Polizei um 15.11 Uhr gegen eine bis dahin absolut friedliche verlaufene Kundgebung und beginnende Demonstration. Die Szene an der Brücke ist hier auf dem Video zu sehen:

Die Polizei rechtfertigte ihr gewaltsames Vorgehen gegen die Demonstration, und damit die tausendfache Verletzung des Grundrechtes auf Versammlungsfreiheit zuerst damit, dass “Beamte schon gleich zu Beginn mit Steinen von einer Brücke beworfen worden seien”. Nach einem Video im Netz (das von der Gegenseite der Brücke aufgenommen wurde), wurden die Beamten tatsächlich mit Gegenständen beworfen (bei Minute 8:55) – nur hatte zu diesem Zeitpunkt die Polizei den Demonstrationzug schon gestoppt, wie man auf dem Video (ab ca. Minute :15) auch sehen kann.

Die Polizei rechtfertigte später ihr Eingreifen gegenüber der Frankfurter Rundschau mit der Begründung, dass die Demonstration “plötzlich und ohne Absprache mit der Polizei” losgelaufen sei. Doch da war das Narrativ von den angreifenden Demonstranten schon lange in der Presse und wurde quasi von Mopo bis Tagesschau in allen Medien – ohne eine redaktionelle Prüfung der tatsächlichen Vorgänge – immer weitergespielt.

Es spricht vieles dafür, dass es sich beim Einsatz gegen die Demonstration um ein vorher durch die Polizei geplantes Ereignis handelte, wie Publikative detailreich darlegt. Dies ist politisch brisant, da es sich um einen massiven Grundrechtseingriff handelt und die Polizei in einem solchen drastischen Szenario sich vermutlich politisch, z.B. beim Innensenator, für das Vorgehen rückversichern würde.

Sicher ist jedoch, dass der Polizeieinsatz zu diesem Zeitpunkt nicht verhältnismäßig war, da es ja keine Straftaten gab, die das rechtfertigten. Selbst, wenn es auf einer Demonstration zu vereinzelten Steinwürfen oder Straftaten kommt, muss die Polizei Verhältnismäßigkeit wahren und versuchen, die Täter aus der Demonstration zu entfernen um den anderen Demonstrationsteilnehmern die Durchführung der Demonstration zu ermöglichen.

In jedem Fall zeigen die Ereignisse in Hamburg aber, wie einfach sich medial eine “Schuldfrage” spielen lässt, wenn Vertreter der Mainstreampresse nicht die realen Ereignisse vor Ort bewerten, sondern Polizeipressesprechern qua Amt eine hohe Glaubwürdigkeit zuweisen und deren Ausführungen dann eins zu eins übernehmen. Die Kommunikation und Pressearbeit von Demonstrationsbündnissen kann da einfach nicht mithalten, und hat nach einer gewaltheischenden Vorberichterstattung wie in Hamburg auch keine Chance, Ernst genommen zu werden. Am Ende bleiben böse Demonstranten, die Krawall machen und 82 Polizisten verletzen. Von hunderten verletzten Demonstranten, Polizeigewalt und Grundrechtsverletzungen wird kaum jemand berichten.

 
http://www.metronaut.de/2013/12/hamburg-die-maer-der-angreifenden-demonstranten/


Worum es geht

13. Dezember 2013

Darum: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483.mitzeichnen.html

Heute 37 Unterschriften bekommen :)


Das Licht, das du aussendest, kehrt zu dir zurück

12. Dezember 2013

oder: Ehrenamtliches Engagement rockt!

:huepf: :huepf: :huepf:

Ich hänge mich zur Zeit sehr in diese Petition rein:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2013/_10/_23/Petition_46483.mitzeichnen.html
Und nachdem ich auf facebook eine Seite entdeckt habe, in der Menschen davon erzählen, dass sie vor Jobcentern Unterschriften sammeln, habe ich mich gezwungen gefühlt, mich ihnen anzuschließen ;)
Habe 3 Mal diese Liste ausgedruckt http://altonabloggt.files.wordpress.com/2013/11/alg2petition2_1.pdf
Ich dachte, ich bin mal optimistisch, dass 15 Leute unterschreiben, auf dem Schulweg und zurück.
Tja, was soll ich sagen: Ich habe sehr viel positive Resonanz bekommen und die drei Listen sind voll.
Klar, nicht jeder hat unterschrieben, manche dachten lustigerweise, ich wäre für die Sammlung verdonnert worden und waren ganz überrascht, dass ich das aus Überzeugung mache ^^
Ich habe gesagt: Ich sammle Unterschriften für die Abschaffung der Sanktionen von Harz IV.
Dann kurz den Regelsatz gesagt, und dass bei U25 schon ein Verstoß reicht um zu 100% sanktioniert zu werden und beim zweiten landen sie auf der Straße.
Damit fällt auch die Krankenversicherung weg.
Das hat den meisten gereicht :)
Es hätten noch mehr unterschrieben :) :huepf: :huepf: :huepf:
Also habe ich jetzt meine eigene Liste gemacht, mit Platz für 20 und werde morgen losziehen :)
Am 17. sollen sie bei Inge Hannemann sein, schade, dass ich mich nicht früher aufgerafft habe, aber immerhin.
Das macht mich grad glücklich :huepf: