4.11.2015

4. November 2015

Gleich Gyn-Termin, freue mich seit 1 Woche drauf…
9 Punkte in Bio. 3, die bisher immer schlechter waren als ich, haben 12 und 14 Punkte.
Ich gönn es denen, aber es nagt schon. Weiß nicht, was mit unserem Lehrer passiert ist, früher war der Schnitt 2,3 Punkte und jetzt 9,5 verdammt, ich bin unter dem Durchschnitt!!!
Die „Neue“, die schon in der 13 war, kackt voll ab, hat in Deutsch 2 und jetzt 3 Punkte bekommen.
Die tut mir voll leid.


20. September

20. September 2015

:wink:
Habe gerade so 15 Mails bekommen, weil 15 Beiträge geliked wurden. Da bin ich dann mal wieder auf den gestoßen https://stellinchen.wordpress.com/2013/ … der-nicht/
Ich hatte den schon wieder vergessen, dennoch stellen sich mir nach wie vor die Haare auf, bzgl. Marinas Expertenwissen :rolleyes:
Die armen Patienten…

Heute ist Papa gefahren :traenchen:
Hab dann irgendwie .. 3? Stunden mit einer Freundin telefoniert und Elefanten Witze ausgetauscht :roflmao:
Und GNTM geschaut, gechattet, joa :)

Am Freitag bin ich zu einem Anti Nazi Bündnis gefahren und im Zug einer Familie mit 4 Kindern begegnet, 3 Jungs und der 3jährige hat sich total in mich verliebt und wollte unbedingt, dass ich ihn besuche ;) :herz:

Schule war auch gut, konnte in Bio das abspulen, was wir die letzten 2 Wochen gelernt haben, Reiz, Nerven, Natrium-Kalium-ATP.
Geschichte Wannsee Konferenz, das geht. Da drehe ich nicht so durch, gerade weil diese Protokolle geschrieben sind, als ginge es ausschließlich um ein Mathematisches-/Logistisches Problem und nicht um die Massenermordung von Menschen.
Das Textverständnis der anderen ist so heftig schlecht, meine Eltern schätzen meines auch als Durchschnitt ein, und die anderen :ka:
Die haben das gar nicht verstanden, Sätz wie „Juden werden evakuiert“ – was bedeutet das denn?
Oder „straßenbauend eingesetzt, bis der Großteil an natürlicher Verminderung ausfällt, danach werde man sich entsprechend um den widerstandsfähigen Teil kümmern.
Gruselig.
Mathe war auch sehr gut, war wieder 4 Stunden lang konzentriert und es hat super geklappt. :)

Morgen ist keine Schule :(
Okay, nur Deutsch, aber .. egal.
Was gibt es noch?

Thera war richtig gut.
Sie hat den Traum und meine Krise eigentlich als gesunde Reaktion angesehen und ich muss sagen: Da ist was dran.
Sie meinte, das 24 Stunden EKG hätte mir vor Augen geführt, was ich früher bzgl Intox so gemacht habe und wie knapp das oft war.
Dass im Traum der worst case mit Herzstillstand eingetreten sei. Und ich ja nie sterben wollte.
Damit hat sie es komplett auf den Punkt getroffen.
Luisa hatte mal einen Herzstillstand und musste Reanimiert werden. Wir wären beide öfter fast mal draufgegangen.
Seit der Thera und der Erklärung geht es mir echt besser.
Es ist eine Form von Vergangenheitsaufarbeitung.Eine Schule für Krankenpflege hat geschrieben, ich sei in der engeren Auswahl und man würde sich melden :)
Glaube zwar irgendwie, dass sie das allen schreiben, aber ich freue mich trotzdem :)



Ohoo

18. Juli 2015

Da logge ich mich ein, um mal wieder ein Lebenszeichen von mir zu geben und was kommt?
Eine Infomeldung, dass Blog 3 Jahre alt geworden ist ;)

Also, was soll ich sagen?
Gut geht es mir :)
Der letzte Schultag ist VORBEI und ich habe einen unfassbaren Schnitt von 1,6!
Bio: 10
Englisch: 11
Mathe, Deutsch und Geschichte: 12
Wirtschaft: 14 :)

In unserer Klasse sind nach dem Sommer nur noch so 10 Leute, besser geht es nicht.
Und alle, die ich scheiße finde, gehen. :daumen:
Da waren echt einige dabei.
Jedenfalls werde ich in der 13 noch eine Schippe drauflegen, um mir dann einen Studieplatz zu sichern.
Ich bin zuversichtlich :)

Dann bewerbe ich mich als MTA und GuK und irgendwas wird schon gehen, wobei mir der Studienplatz natürlich am Liebsten wäre 😉


6 Monate später

24. Dezember 2014

Hallooo ihr Lieben,

nachdem ich jetzt 6 Monate nicht geschrieben habe, muss ich jetzt mal einiges erzählen. 🙂
Ich bin in der 12. Klasse und in 4 Wochen gibt es schon das Erste der 4 letzten Schulzeugnisse.
Die ersten 4 Wochen nach den Sommerferien wollten gar nicht vergehen, danach ging es aber schnell und jetzt ist schon wieder Weihnachten.
Sehr erfreulich.
Im September habe ich eine Stellenanzeige gelesen als Pflegehelfer im Altersheim.
Ich habe mich beworben, mit 10 anderen auf eine Stelle.
Meine Mitschülerin und ich haben dann die Zusage bekommen.
Hat mich überrascht, da nur Eine ausgeschrieben war, hat aber auf jeden Fall Vorteile, wenn man sich austauschen kann.
Es ging aber erst ab November los, und nun bin ich auch schon den zweiten Monat dort.
Es gefällt mir ganz gut, ich mache hauptsächlich Grundpflege bei den Bewohnern, Essen reichen, sowas halt.
Es sind schon lange Tage. Ich muss um 5 Uhr aufstehen, um 7 Uhr bin ich auf der Arbeit, bis 13 Uhr und dann abends noch Schule.
Manchmal schlafe ich mittags dann auch.
Der Effekt, wegen der Arbeit motivierter in der Schule zu sein, hat sich eingestellt.
Ich bin jetzt noch etwas fleißiger und das Beste ist: Es zahlt sich fast immer aus.
Außer in Bio, aber das ist ein anderes Thema.
Bis auf Englisch bekomme ich in jedem Fach (also den anderen 5 😉 ) eine 2 oder besser.
In Geschichte bekomme ich im Zeugnis 13 Punkte und in Wirtschaft auch oder besser.

Die Klassenkonferenz ist aufgrund der unglaublichen Fehlzeiten darin übereingekommen, nun auch eine 3-Tage-Regelung einzuführen, was Entschuldigungen angeht.
Respekt, das hat sonst keiner ^^
Mich betrifft das eh nicht, ich war immer da.
Auch an Klausuren fehlen immer die selben und die sind es dann auch, die sich über schlechte Noten und Lehrer beschweren 😉
Nun aber zu Bio:
Krass!!!
In der ersten Klausur war der Schnitt 4 Punkte und zwei andere und ich waren mit 8 Punkten die Besten.
Die zweite Arbeit fand ich total leicht. Als er sie zurück gab war der Schnitt 3,5 Punkte und zweimal 9 Punkte als bestes Ergebnis und 7x 0 Punkte.
Ich dachte, okay, 9 Punkte ist nicht gut, aber passt noch.
Ich war so überzeugt davon, die zu haben, dass ich ziemlich die Fassung verlor, als ich sie bekam.
6 Punkte.
Ich ging erstmal raus und heulte. Wurde dann von einer ganz entzückenden Schulkameradin getröstet, die im Sommer erst angefangen hat.
Der Lehrer hat für Kleinigkeiten echt viele Punkte abgezogen. Darüber habe ich dann mit dem diskutiert und nochmal raus zum heulen.
Naja, jetzt heißt es halt: Noch mehr lernen und nach vorn schauen.
Schlechter kann es eigentlich nicht mehr werden 😉
Da ich mündlich 13 Punkte bekomme, werde ich zum Glück grade noch so die 10 Punkte im Zeugnis schaffen.
In Englisch wohl nicht, da war die erste Arbeit auch 8 Punkte, wenn ich jetzt in der zweiten die 7 geschafft habe, kann es noch klappen, aber da habe ich ziemliche Zweifel.

Thema Krankheit:
Rückfallfrei!
Unfassbar eigentlich, aber wahr.
Krisen: Einige, zum Teil auch abartige, aber überstanden.
Therapie: Selten, klappt gut.

Im Job darf ich bis auf über 600 Euro kommen, steuerfrei. Stundenlohn ist mit 9,20 Euro echt gut, kann ich mich nicht beschweren.
Ich spare das Geld für eine Narbenkorrektur. Habe zu zwei Praxen/Klinik Kontakt aufgenommen, Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie.
Die Vorgespräche kosten 30 bzw. 50 Euro, seitdem habe ich mich nicht mehr gemeldet.
Irgendwann mache ich das aber.
Wenn ich finanziell mal besser dastehe, also in ein paar Monaten, kann ich das noch machen.
Eilt ja nicht.
Ziel ist aber, zum Abitur den Arm korrigiert zu haben. Es ist für mich auch wichtig, das selbst zu bezahlen, dafür arbeiten zu gehen, nachdem ich ein Jahrzehnt alles gegen mich gerichtet habe.
Etwas für mich tun, Geld in mich zu investieren.

Ja, das ist so der neueste Stand.
Ich wünsche euch ein schönes Weihnachten, eine gute Zeit bis zum Ende des Jahres und einen guten Rutsch ins Jahr 2015!


Am kriseln

14. Januar 2014

Bin am kriseln.
Papa ist wieder 5 Tage weg, Irina und Verena schmeißen vllt (ka wie ernst Verena das ist) und ich hab 6 Punkte in Englisch.
Ja, eine super über Verbesserung von 1 Punkt im Vergleich zur ersten Arbeit, aber trotzdem.
Da hilft es mir auch wenig, dass der Schnitt 4 Punkte waren.
Immerhin habe ich das Gefühl, viel über Genetik :herz: zu wissen, aber an Englisch ändert das auch nichts :(
Schneidedruck, oder das Verlangen, mich abzuschießen sind wieder stark da.
Der Ticker hat übrigens einfach nicht mehr funktioniert.
In 3 Wochen kommt mich eine Freundin besuchen, wir kennen uns aus der Klinik.
Das coole ist, dass sie in einigen Monaten Physikum hat und wir dann zusammen lernen können. Sie ihre Sachen und ich meins.
Ich lerne schon deutlich leichter, wenn einfach nur jemand bei mir sitzt und auch was lernt ;)


Lehrer

8. Dezember 2013

12 Punkte in Bio :)
Ich find 12 immer schlimmer als 11, weil es so nah an 13 und damit der 1 ist ;)
Und über den Lehrer habe ich mich aufgeregt. Er hat gefragt, wie sich Erys in neutraler, höherer und niedrigerer Konzentration verhalten.
Verena und ich haben es recht gleich erklärt und auch begründet. Sie hat 2 unwichtige (nicht direkt gefragte) Sachen geschrieben und darum die volle Punktzahl und ich nur 3 von 5.
Hätte ich die, wären es 13.
Er meinte, ich hätte noch mehr aufschreiben sollen. Ich mein, das ist knapp über die Hälfte der Punktzahl, obwohl ich die Frage komplett und richtig hatte.
Ich haaasse das!
In Geschichte ists ja klar, aber in Abfragthemen, naja. -.-
Also merk ich mir jetzt immer genau, welcher Lehrer was gut findet. Die in Wirtschaft will das so kurz und richtig wie möglich und ich bin auch so eher der Typ. In Bio habe ich auch recht schnell abgegeben..
Geschichte haben wir noch geschrieben, das lief ganz gut und Spanisch und Wirtschaft auch halbwegs.
Obwohl ich in Spanisch einen einigermaßen harten Blackout hatte.
Statt „Es no usual“ (Es ist nicht üblich) habe ich dann „Es no util“ geschrieben – „nützlich“, obwohl ich die Vokabel seit Monaten nicht mehr genutzt habe.
Wird schon..


kurz und gut

15. November 2013

Ich habe mir für 6 Euro die Medi-Learn Bioreihe zugelegt und bin seeehr angetan.
Am Samstag schreib ich nämlich, mal wieder über Organellen, das kommt mir schon zu den Ohren raus. Da ist das kurz und knapp gehalten – Themen aus 4 Semestern auf entspannte 88 Seiten zusammengefasst – Amen.
Ich neige nämlich dazu, über dem Detailwissen komplett den Überblick über das Relevante zu verlieren :augen:
Enzyme sind in „Das Physikum“ in Biochemie, ich find es einfach besser, aus mehreren Quellen zu lernen, dann kapier ich das einfach besser.
Kompetitive Hemmung bedeutet, dass Substrat und Inhibitor um die Schnittstelle im aktiven Zentrum des Enzym konkurrieren.
Schööön auswendig gelernt :uglylaugh:


*rumfreut*

11. Juni 2013

Nochmal vielen Dank für die Kommentare, ihr Lieben :)
Es war dann tatsächlich fast so schnell wieder weg, wie es gekommen ist. Gestern war ich in der Schule, da habe ich es noch etwas gespürt, aber heute gar nicht mehr :)

Gestern haben wir in Mathe mit Geometrie angefangen. Berechnen Sie den Umfang/Flächeninhalt eines Dreiecks/Trapezes/Kreises und ich stehe, klassisch!, wieder abartig auf dem Schlauch.
(Dreieck ist doch das Runde? :uglylaugh: )
Aber wie immer lichtet sich das Chaos, sobald ich mein Brett vorm Kopf wieder abmontiert habe ^^
Ich krieg im Zeugnis 12 Punkte :)
Dann hatten wir Englisch und der Kerl hat uns erstmal wahnsinnig gemacht, weil er die Arbeit erst nach 50 Minuten mal rausgerückt hat und davor noch irgendwelche Punkte zusammen gezählt hat.
Jedenfalls kriege ich im Zeugnis 13 Punkte. Ich bin ja sooooooooooooooooooo glücklich!!!
Ne 1 in Englisch!!!!!!!!!! :head:
Ich dachte, ich hätte den Essay total verhauen, aber ich hatte „nur“ 4 Fehler auf 150 Wörter, ich hätte das Zehnfache viel mehr erwartet!
Jetzt ist nur noch bei Deutsch unklar, ob ich weniger als 10 Punkte krieg, weil ich auch da glaube, es verhauen zu haben.
Das werde ich aber heute abend erfahren.
„Stella, ist doch egal, sagt Papa, das halbe Jahr war einfach, um zu schauen, wo du stehst. Wenn du in Deutsch jetzt ne 4 kriegst, weisste halt, wo du lerntechnisch den Schwerpunkt setzen musst. Du stehst sonst überall zwischen 1 und 2 also – passt doch!“
Ich hatte noch nie ne 3 in Deutsch … -.-
Wenn ich keine 2 krieg, spring ich aus dem Fenster.
Jaaa, aus dem Kellerfenster oder ich schmeiß mich hintern Zug :p
;)
Sonst bin ich meeega fortschrittlich und hab nach x Videos und Texten endlich ansatzweise kapiert, was genau bei der Meiose passiert.
Irgendwie checkt bei der Lehrerin keiner was. Ich glaub, der Knackpunkt war bisher bei mir der Unterschied zwischen einem Chromosom und einem Chromatid.
Und wenn sowas unklar ist, kapiert man nichts. Hab ich schon erwähnt, dass ich mir Harry Potter and the Order of the phoenix gekauft habe?
Ich bin mega glücklich, das war echt eine klasse Idee!
Verena hat mir „Alice in wonderland“ ausgeliehen, aber ich hab einfach NULL Frustrationstoleranz. Dann will ich alles ganz genau verstehen, und geb nach dem ersten Mal auf, wenn es nicht klappt.
Ich kann die Harry Potter Bände annähernd auswendig, das heißt, ich verpasse nichts, wenn ich keine Vokabeln nachschlage und kann es just for fun machen, wenn es mich wirklich interessiert.
Nebenher lasse ich dann https://www.youtube.com/watch?v=s_e_CmFA0wg laufen, das ist die beste Kombi EVER, jedenfalls für mich :)
Ich hab mir vorgenommen, das bis zu den Ferien durch zu haben, mal schauen, ob ich das hinkriege – von den etwa 26 Stunden, die vorgelesen werden, habe ich bis jetzt etwas über eine Stunde angehört/mitgelesen ^^
Aber ich denke schon ;)

Alles Liebe und bis bald


geknickt

4. Mai 2013
Ich bin etwas fertig, geknickt. :buhu:
Ich habe in Wirtschaft „nur“ 10 Punkte. Später hat sie uns noch einzeln raus genommen um über mündliches etc zu sprechen, da heute ihr letzter Unterricht war. Sie geht nun in Mutterschutz.
Sie fragte, ob ich zufrieden wäre, und ich „Ehrlich gesagt nicht so“
Hoher Anspruch und so.
Sie meinte, ein hoher Anspruch ist gut, aber ich solle aufpassen. Mündlich hätte sie mir 14 Punkte gegeben, das würde sie der nächsten Lehrerin auch so weiter geben.
Ich soll so weiter machen, und das schriftliche wird in der Regel von allein besser.Danach war Bio, und auch da hatte ich irgenwie keine Ahnung.
Den ganzen Dreck, Funktionen, ich hab alles durcheinander geworfen. Sie hat so wenig abgefragt :buhu:
Sonst – noch meine Tage.
Sv Wunsch.
Hatte es gestern mit einer Freundin davon, dass ich das Ritzen vermisse. Früher habe ich dieses Wort gehasst, aber jetzt nicht mehr.
Sie fragte, ob ich zwischen schneiden und ritzen unterscheide – tue ich.
In der Tiefe.
Ständig der Gedanke, wie schön das ist und damals war. Und „Es gäbe ja keine richtigen Narben, Stella, mach doch, dann ist es doch egal/erlaubt“
Aber ich weiß, dass ich die Kontrolle nicht habe, wenn ich anfange.
Dann bin ich wie im Rausch und dann kann es sein, das es doch tief wird, blablabla
Ich laber hier grad so dämlich daher, scheiße!
Blöder Selbstwert: „Du kannst nichts, du bist dumm und abgrundtief scheiße“
Aber ich denk „Halt’s Maul“ :p

Esther Bejarano

1. Mai 2013

Hey :wink:

die Kundgebung war sehr gut! Gute Reden und mein absolutes Idol Esther Bejarano. Dafür hat sich die lange Anreise gelohnt.
Ich habe sie schonmal gesehen und sogar mit ihr gesprochen – sie ist eine umwerfend tolle Frau!
Ab 2:12 Minuten kommt die Musik.Wie sie singt :herz:
Mein highlight ist ab 10:30.

Das Treffen war super!
Auf der Kundgebung habe ich mich vor Schmerzen öfter gekrümmt – jetzt habe ich die Tage wirklich. Nach 6 Wochen, glaube ich. Es pendelt sich ein. :)
Wir sind quasi die ganze Zeit gelaufen, das hat die Schmerzen genommen, nun hatte ich daheim Fuß- und Bauchschmerzen, aber ich hab eine Wärmflasche. ;)
Allerdings fuhr der nächste Zug keine 30, sondern durch den Feiertag 90 Minuten später. Schlimm war das nicht, da ich meine Biounterlagen mit hatte, in weiser Voraussicht ;)
Es fühlt sich so schön an, das Lernen.
Zu sehen, dass man dazu lernt. Früher wusste ich nie, wie ich so lernen muss, das es Sinn macht.
Lernen muss gelernt sein.
Ich glaube, ich habe meine Techniken mittlerweile optimiert, einfach schön.
Ich liege sogar in der Zeit, keine last-minute Aktion. Am Samstag schreiben wir, bis dahin habe ich den Stoff denke ich gut drin.

Mal wieder: Ich bin so glücklich, auf dieser Schule zu sein – Schulform, kein Stress durch äußere Umstände (Ausbilder), Erfolgserlebnisse und genug Zeit um a) die psychischen Sachen soweit in den Griff zu kriegen, dass sie mir nicht mehr schaden, mir ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen – kein krankheitsbestimmtes und b) meine Lernerei so hinzukriegen, wie ich es will: Keine Last-Minute Aktionen, Ruhe, Stressfrei.
Jetzt habe ich das Glück, dass ich für Deutsch, beispielsweise, nicht lernen muss.
Im Studium wird das ganz anders aussehen, so habe ich jetzt noch die Zeit, herauszufinden, was am Besten klappt – und das gesamte nächste Schuljahr ja sowieso noch, weil es nicht Abirelevant ist.
Meine neue Zeitrechnung: Bis zum Abi ;)