Motivation und deren Killer

18. Januar 2015

So, habe alle Noten bis auf Deutsch, da die Lehrerin krank war und ich umsonst gekommen bin
Wir erfahren sie jetzt aber am Montag.
Zusammenfassend lässt sich der Tag als Zerrissen beschreiben.
Erste Stunde, Englisch. „Habe ich mindestens 7 Punkte?“
Ja, ich habe noch einmal 8. Mündlich 12, große Erleichterung, im Zeugnis 10.
Mathe. „Was habe ich? Ich war SICHER besser als letztes Mal und da hatte ich 10“
Ich bekomme 9. Große Enttäuschung und ich sehe meine Felle bezüglich einem Schnitt von gesamt 1,7 wegschwimmen.
Mündliche Besprechung.
„Also Frau K. Sie sind mündlich mit 14 Punkten die Beste, ich wünsche mir nur, dass das schriftlich auch wieder der Bereich wird.“
Ich „Äh, wollen Sie damit sagen, dass ich zusammen auf 12 komme!?!?!?“
„Ja“
Große Euphorie, zumal ich im Unterricht und mit Integralen noch immer bestens mitkomme!
Gleichzeitig Leere und unheimlicher Druck.
„Tja, Stella, 1,7 ist ja gut und schön, dir ist aber klar, dass du besser werden musst!?“
Sagenhaft schlechte Laune und Frust!
Ätzende Rechnereien und nicht endenwollende innere Vorträge.
Diese Vorträge sind der größte Motivationskiller.
Wenn du Wirtschaft und Geschichte hälst, hättest du wegen LK 1,6. Dann noch in allen Fächern um einen Punkt verbessern und du hast es.
Ähm, entschuldige mal: Es ist VERDAMMT SCHWIERIG, schon allein DIESE Noten zu schreiben!?
Ich habe einen sehr guten Schnitt aber er ist nicht gut genug :uglylaugh:
Kranke Welt :ballaballa:

Egal, fertig mit dem Selbstmitleid.
Heute habe ich plötzlich ein echtes Gefühl dafür bekommen, was es heißt, diesen Weg zu gehen.
Ich mache Abi in einem Alter, indem manche meiner Freunde verheiratet sind und Kinder haben.
Ich werde tatsächlich erst mit Anfang 30 richtig arbeiten, das ist noch immer unvorstellbar.
Und: Die maximalen Wartesemester (derzeit!) von 14 bedeuten, ein Kind zu bekommen, dass eingeschult wird, wenn du mit dem Studium anfängst.
So eine lange Zeit…


*rumfreut*

11. Juni 2013

Nochmal vielen Dank für die Kommentare, ihr Lieben :)
Es war dann tatsächlich fast so schnell wieder weg, wie es gekommen ist. Gestern war ich in der Schule, da habe ich es noch etwas gespürt, aber heute gar nicht mehr :)

Gestern haben wir in Mathe mit Geometrie angefangen. Berechnen Sie den Umfang/Flächeninhalt eines Dreiecks/Trapezes/Kreises und ich stehe, klassisch!, wieder abartig auf dem Schlauch.
(Dreieck ist doch das Runde? :uglylaugh: )
Aber wie immer lichtet sich das Chaos, sobald ich mein Brett vorm Kopf wieder abmontiert habe ^^
Ich krieg im Zeugnis 12 Punkte :)
Dann hatten wir Englisch und der Kerl hat uns erstmal wahnsinnig gemacht, weil er die Arbeit erst nach 50 Minuten mal rausgerückt hat und davor noch irgendwelche Punkte zusammen gezählt hat.
Jedenfalls kriege ich im Zeugnis 13 Punkte. Ich bin ja sooooooooooooooooooo glücklich!!!
Ne 1 in Englisch!!!!!!!!!! :head:
Ich dachte, ich hätte den Essay total verhauen, aber ich hatte „nur“ 4 Fehler auf 150 Wörter, ich hätte das Zehnfache viel mehr erwartet!
Jetzt ist nur noch bei Deutsch unklar, ob ich weniger als 10 Punkte krieg, weil ich auch da glaube, es verhauen zu haben.
Das werde ich aber heute abend erfahren.
„Stella, ist doch egal, sagt Papa, das halbe Jahr war einfach, um zu schauen, wo du stehst. Wenn du in Deutsch jetzt ne 4 kriegst, weisste halt, wo du lerntechnisch den Schwerpunkt setzen musst. Du stehst sonst überall zwischen 1 und 2 also – passt doch!“
Ich hatte noch nie ne 3 in Deutsch … -.-
Wenn ich keine 2 krieg, spring ich aus dem Fenster.
Jaaa, aus dem Kellerfenster oder ich schmeiß mich hintern Zug :p
;)
Sonst bin ich meeega fortschrittlich und hab nach x Videos und Texten endlich ansatzweise kapiert, was genau bei der Meiose passiert.
Irgendwie checkt bei der Lehrerin keiner was. Ich glaub, der Knackpunkt war bisher bei mir der Unterschied zwischen einem Chromosom und einem Chromatid.
Und wenn sowas unklar ist, kapiert man nichts. Hab ich schon erwähnt, dass ich mir Harry Potter and the Order of the phoenix gekauft habe?
Ich bin mega glücklich, das war echt eine klasse Idee!
Verena hat mir „Alice in wonderland“ ausgeliehen, aber ich hab einfach NULL Frustrationstoleranz. Dann will ich alles ganz genau verstehen, und geb nach dem ersten Mal auf, wenn es nicht klappt.
Ich kann die Harry Potter Bände annähernd auswendig, das heißt, ich verpasse nichts, wenn ich keine Vokabeln nachschlage und kann es just for fun machen, wenn es mich wirklich interessiert.
Nebenher lasse ich dann https://www.youtube.com/watch?v=s_e_CmFA0wg laufen, das ist die beste Kombi EVER, jedenfalls für mich :)
Ich hab mir vorgenommen, das bis zu den Ferien durch zu haben, mal schauen, ob ich das hinkriege – von den etwa 26 Stunden, die vorgelesen werden, habe ich bis jetzt etwas über eine Stunde angehört/mitgelesen ^^
Aber ich denke schon ;)

Alles Liebe und bis bald


Zitat der Woche

4. Juni 2013

Warte nicht bis alles genau richtig ist. Es wird niemals perfekt sein. Es wird immer Herausforderungen, Hindernisse und nicht optimale Bedingungen geben. Na, und?
Fang’ jetzt an. Mit jedem Schritt, den du unternimmst, wirst du stärker und stärker, immer geschickter, immer selbstbewusster und immer erfolgreicher.

(Mark Victor Hansen)

Manche Berge scheinen unüberwindlich, bis wir den ersten Schritt tun.


Eigentlich müsste ich…

25. April 2013
lernen :panik: :panik: :panik:
Aber ich hab keine lust -.-
Habt ihr gehört?
ICH HAB KEINE LUUUUUUUUUUUUST :motz: :motz: :motz:
*g*
EIGENTLICH ist es ja voll leicht, aber ich hab trotzdem keine Lust. :p
Und EIGENTLICH hatte ich mir vorgenommen, schon jetzt alles zu geben, weil ich so noch 1,5 jahre hab, gegen meine Null-Bockstimmung vorzugehen, erst dann zählts fürs Abi.
UND es ist peinlich, wenns so leicht ist und ich nur kein Bock hab, aber hier groß von nem 1er Abi töne, ich aber meine Demotivation nicht geregelt krieg.
Männo :uglylaugh:
Das Ding ist halt, dass ich immer irgendwie durch komme.
Das wollte ich mir aber abgewöhnen, weil es nicht reicht, um an einen Medizinstudienplatz zu kommen.

Motivation

9. April 2013

Guten Abend :wink:

Schule war okay. UND ich habe mal wieder eine erstaunliche Beobachtung gemacht, die meine These – nicht nur an Falten, sondern auch an REIFE zuzulegen – stützen: Mittlerweile kann ich mich sogar für Fächer „begeistern“, die ich früher so furchtbar fand, dass ich mich quasi geweigert habe, auch nur irgendwas dafür zu tun. Wenn ich was doof finde, will ich da grad aus Trotz sehr gut sein, weil es frustrierend für mich wäre, wenn die fehlende Motivation Grund für schlechte Noten wäre.
Ich kann mich dann schon gut motivieren, oft jedenfalls ^^
Ich denk dann, wenn ich das jetzt lerne, muss ich mit der Zeit immer weniger Mist lernen. Heißt zum Beispiel: Medizinstudium wären interessantere Dinge für mich, als Sozialkunde.
Und wenn ich dann ein Wunschgebiet hätte, wärs nochmal spezialisierteres Wissen – noch höhere Motivation.
Wenn ich jetzt sag, nee, keine Lust, den Mist zu lernen, komme ich an keinen Studienplatz, und muss was anderes machen, wozu ich keine lust habe und das dann über JAHRE.
Also lern ich jetzt :)
90 verdammte Minuten haben wir heute eine Doku gesehen. Viel zu lang, weil ich die Krise bekommen habe, wegen Gewaltszenen.
Mit einer Freundin telefoniert und dem Hausmeister gequatscht. Der ist voll coll. Er meinte, „Wenn du in der 10. bist, hab ich dich ja noch 3 Jahre“ Voll süß ;)
Er fragte, wie Ostern war – Ich „Mies“ wegen Familie. Er musste grinsen „Brauchst gar nicht weiter zu erklären – Familie sagt mir alles“  ;)
Der ist auch extrem übergewichtig.. :ka:

Feli wollte noch zu McDonalds und ich habe den fatalen Fehler gemacht, mit einer im Auto zu fahren, die mal Veterinärmedizin studieren will.
So wies aussieht sind wir in der Stufe zu viert und alle bereits mit einem – mehr oder wenigen – beruflichen Hintergrund :)
Der fatale Fehler: Sie will Veterinärmedizin studieren, weil sie zuhause einen halben Zoo hat.
Stella hat eine äußerst aggressive Tierhaarallergie. Tja, war unlustig und ich hab 2 Pillen einschmeißen müssen. Ich hatte sogar nach x Jahren wieder Flecken im Gesicht.
Ich überlege, im Herbst was mit Desensibilsierung anzufangen. Am Ende fahre ich in 20 Jahren Notarzt und komm auf n Bauernhof und krieg n Anaphylaktischen Schock :uglylaugh: