Miss konstruktiv

14. März 2013

Schaut mal, wie es an meiner Schule grad aussieht ;)
Yeah, nur noch 3 Jahre :D
Sehr cool: Selbst Julian hats geschafft ^^
Bild

Bild
Bild
Bild

Wickie!!! =)
Bild

Uuuund weils grad so schön ist und ich angeben will :uglylaugh:
Bild

Gefällt mir ;)
Außer der drei, weil ich eigentlich ne 2 hätte haben können, ich aber 2 Aufgaben übersehen habe O.o

Ich bin grad wieder gut drauf :)
Gestern hatten wir Geschichte, es war furchtbar langweilig und ich hatte nebenher n Essanfall.
Ja, das geht :uglylaugh:
Dann war Spanisch und wir sollten an der Tafel Verben konjugieren und ich KONNTE DAS. Und ich durfte sogar alles anschreiben, weil außer mir keiner kindliches Vergnügen beim „an einer elektronischen Tafel schreiben“ hat :roflmao:
Das ist echt cool ^^
Damit war meine Stimmung wieder gerettet und sie wurde zusätzlich gepuscht durch die Tatsache, dass wir Spanisch erst nach den Ferien schreiben :)
Dann hab ich noch mit einer aus facebook telefoniert, die ich nur online kenne, aber wir haben die selbe Freundin. Jedenfalls ist sie riiichtig cool und heute telen wir wieder :)

Abendliche Essanfälle sind nicht grad toll. Also versuche ich jetzt, wieder etwas achtsamer mit dem ganzen umzugehen. Als ich hergezogen bin, hab ich schon gemerkt, dass es zunimmt, wegen sv alternative.
Das aufzuschreiben, wahrzunehmen hat da schon geholfen :)
Das hoffe ich jetzt wieder. Nachdem einen Essanfall bin ich mal wieder auf die überaus geniale Idee gekommen, einfach nichts mehr einzukaufen. Vorgestern hat das auch geklappt, da hab ich Papa Essen aufgetaut und sonst Pulverzeugs getrunken. Voll gesund und so.
Gestern wieder, aber dann hatte ich wieder einen totalen! Essanfall, mit vorher einkaufen und so.
Ich dachte, ich wage mal wieder vooorsichtig einen Abnehmversuch, aber ich lass es. Da startet sofort wieder dieses negative Gedankenkreisen, Vorwürfe, Wut und innerlich dieses „ICH BIN ZU VIEL, DARUM MUSS ICH WENIGER WERDEN“ von früher.
Ich renne seit über einem Jahr mit ca 15 kilo übergewicht rum, aber so what!?
Es sieht auch nicht zuuu schlimm aus, es ist es nicht wert, dass ich deswegen wieder voll in die Essstörungssymptomatik reinrutsche, danke, 14 Jahre reichen mir.
Gestern Abend hab ich dann natürlich noch Abnehmtabletten bestellt. Heute morgen hab ich mich drüber aufgeregt und das ganze zum Glück noch telefonisch stornieren können :p
Ich mein, ich setz doch nicht meinen Coffeintabletten Konsum runter um dann anderen Mist zu schlucken. Coffeintabletten, damit ich 5 Kalorien mehr verbrenne pro Tag, inklusive verstärkter Anspannung und Dissoziation ist iiiirgendwie nicht das Wahre.
Und diese anderen Tabletten sind auch scheiße, ich glaub, ich hab für diesen Mist schon an die 150 Euro aus dem Fenster geschmissen Oo
Uncool!
Ich find meine Figur okay. Ich kann sie annehmen. Als ich hergezogen bin, hab ich immer weggeschaut, wenn ich nach dem duschen am Spiegel vorbei musste, aber jetzt nicht mehr.
Da kann ich hinschauen und sagen *misstrauisch äug* Paaaasst schon.
Ja, das geht auch mit Übergewicht ^^
Früher war ich eher der Meinung, wenn ich aufhöre, essgestört zu sein, und übergewichtig bin, war ja alles umsonst.
Ähm: Stimmt ;)
Nur heute sage ich es mit einer anderen Perspektive.
Außerdem creme ich fleißig, weil ich Dehnungsstreifen habe. Und die salbe ist echt gut.
Und die Narben, an den Armen, schmier ich auch ein. Die ist klasse, die Salbe :)
Langfristig möchte ich schon wieder so 10,15 kilo abnehmen, weil ich das einfach ästhetischer finde, aber nicht mit Gewalt!

Ja, der Schnee ist am tauen, also schreiben wir die Arbeit  :)
So zwischen 18 und 19.30 Uhr. Wegen der Schule hab ich mir vorgenommen, dass mir die Noten jetzt bis zur 12. scheiß egal sind!
Weil ich einerseits diesen OH MEIN GOTT, ICH MUSS SEHR GUT SEIN Druck habe, das aber nur negativ ist!
Mit der scheiß egal Einstellung fahre ich also im Durchschnitt auf dem goldenen Mittelweg und das ist voll gut :)

Advertisements

Tunnelblick

18. September 2012

Ich hab heute nacht geträumt, dass ich mich verletzt hätte, und meine Mum und Sara mich genäht hätten.
Das ist mir heute ziemlich nachgehangen.
Im Traum dachte ich an die Chirurgin und dass ich sie gar nicht sehe, wenn Sara und Mum mich versorgen. Ja, ich vermisse sie immer noch wahnsinnig. Es wurde wieder egal, einmal rückfällig geworden komm ich wieder in die Spirale, die sich schneller und schneller dreht.
Tunnelblick und ich sehe nur noch die Selbstverletzung als Rettungsanker.

In der Praxis wurde ich „kalt“. Hab keine Gefühle wahr genommen und nur das getan, was anstand.
Kopf AUS.
Angenehm, vor allem wegen diesen Zwischenmenschlichen Problemen/Ängsten.
Auslöser war der Vorwurf, mir wäre alles egal, was aber nicht stimmt. Ich wurde wie ohnmächtig, eine Angstwelle. Und Wut.
Hilflose Wut. Weil ich nicht so wirken will, es aber tue.
Ich hätte gerne gesagt: „Mir gefällt es hier, ich möchte die Ausbildung GUT machen und Dir helfen. Nicht immer eine zusätzliche Last sein!!!“
Statt dessen die Ruhe in mir.
Ich nehme ständig unterschwellige Vorwürfe wahr, aber statt mich nun 5 Mal pro Minute entschuldigt zu haben, schob ich es heute auf „emotional gleichgültig, keine Scham, in Zukunft weisst Dus besser“ ab.
Sonst werde ich beim ersten Tadel so panisch, dass noch weniger geht…
Oder bei einem schiefen Blick fühl ich mich sofort in der Verteidigungshaltung wieder: Ja, ich weiss, dass ich schwer von Begriff bin!
Heute nicht.
Ich fühlte mich irreal, aber sehr ruhig.
Das ist angenehm.

Nach dem Schluss fuhr ich zum Hausarzt wegen COPD.
Entwarnung.
Ich habe beim Test 103% gepustet.
Schiebe ich die Atemnot also auf die Psyche. Kann ich mit leben.
Angstattacken gehabt, hm.
Normal halt.
Viel gelaufen, und ruhig gefühlt.
Schön.
Angenehm.
Kalorien verbrannt.
Das gegessen, was ich gut finde: Morgens ein Vollkornbrötchen, mittags Salat und Brötchen und Heidelbeeren.
Ritual.
Ein schönes Ritaul.
Und abnehmen würd ich auch.
Rituale schaffen innere Ruhe. Ich habe einen Plan. Ein Ziel. Einfach weiter gehen, egal, was passiert.

Gut..
Nein.
Gut geht es mir nicht.
Mir geht es eigentlich sogar relativ schlecht. Aber das geht vorbei.
Von alleine, ohne eine Selbstverletzung.
Diese ruhige Gewissheit leitet mich.
Tunnelblick. Ein positiver.

In 3 Jahren kann ich im Krankenhaus arbeiten, wenn ich die Ausbildung schaffe.


COPD

17. September 2012

Merke: Exquisa fitline pur schmeckt scheiße!
Ich dachte, es wär mal was anderes als Magerquark, aber.. wääh. Naja, sind ja nur 200 gramm O.o
Madame möchte mal wieder dezent Gewicht reduzieren.
Arbeiten war schön.
Und da am Mittwoch die Schule beginnt, muss ich Mo, Di und Do nur bis halb 6 arbeiten =)

Ich würd gern schwimmen, aber hab den Mut nicht so.
Und mein Chef hat was mit COPD erzählt und ich war total geschockt: Ich habe Asthma und zwar ziemliches.
Ich wusste nicht, dass sich daraus sowas entwickeln kann. Chef meinte, ich soll zum Lungenarzt.
Morgen geh ich nach langer Zeit mal wieder zum Hausarzt und frag ihn deswegen.
Ich mein, ich wohn bei ner Raucherin, das ist nicht gerade förderlich :naja:
Und wie sehr es mir hier gefällt, ich muss hier raus :ka:

Das wird wieder eine Umstellung und mit denen tu ich mich grundsätzlich schwer…
Ach ja, ich hab den PRAXISSCHLÜSSEL!!!
Das bedeutet mir sehr viel ;)