18. August 2008

29. März 2013

Ich lüge und lüge
ständig betrüge
ich die Umwelt und mich.

Stumme Schreie
leise, lautlos
nichts entweicht
aus dem vollen Mund.

Des Schlafes Ruhe
dringt in mich ein.
Schlafen schlafen
nichts fällt mir ein.

Zerstörte Arme
zerstörtes Ich
doch das falsche lächeln
bemerken sie nicht

Kaputter Körper, schuldiges Sein
ich bleibe allein
ich bleibe allein
Strahlender, täuschend schöner Schein.


Vertrauen

29. März 2013

(18.1.09)

Auf dem Arm ist die Geschichte
eines jungen Menschen zu sehen.
Nicht viele jedoch sind in der Lage
ihren Inhalt zu verstehen.

In der Geschichte geht´s um Liebe
um Traurigkeit und Einsamkeit.
Verbunden hier mit einer Lüge
dem vortäuschen von Fröhlichkeit.

Dem vortäuschen von Perfektion
im Alltag und dem Leben.
Zum Leiden in der Heimlichkeit
wirds immer Gründe geben.

Der erste Grund – es ist die Schuld
unmöglich zu benennen.
Der zweite Grund – es ist die Angst
ein jeder wird es kennen.

Ein jeder der so fühlt wie wir
der Narben sprechen lässt.
Der Mensch der lacht und glücklich wirkt
die Welt doch innerlich verlässt.

Auf diesem Arm ist die Geschichte
meines Lebens zu sehen.
Nun frag ich dich, willst du versuchen
ihren Inhalt zu verstehen?


Wer bin ich?

29. März 2013

Immer wieder ein bisschen da
und doch weg.
Immer wieder ein bisschen weg
und doch da.

Rastlos in mir
getrieben von Unaussprechlichem.
Ratlos seit so langer Zeit,
Alles und überall Fragezeichen…

Was tu ich – und warum?
Keine Begründung – kein DARUM!
Alles nur Leere,
und in mir die Schwere
die mein Leben bestimmt.

20.8.10


Nebel

29. März 2013

Ich dissoziiere hier wieder vermehrt.
Fühle mich in diesem Haus einfach nicht wohl.
Ich sage mir: Nur noch bis Donnerstag.
Gebetsmühlenartig.
Ich war heute bei Katrin. Eine sehr lange Freundschaft, noch von der Realschule. Morgen evtl. treffen mit Annika, und am Sonntag fahre ich zu Elena und übernachte bei ihr.
Am Montag um 10 geh ich mit Marie frühstücken. Sie ist Chirurgin, hat mich mal genäht. Mir sind ihre Sv Narben aufgefallen und jetzt sind wir Freundinnen :)

Dissoziieren ist komisch. Fühle mich etwas taub, Nebel im Kopf hab ich auch.
Etwas irreal. Ich hatte es vorhin mit Katrin vom Schwimmen, Salben, Narbencremes und es fiel „.. ja, bei den Verletzungen, die du dir zufügst..“
„Zugefügt hast!“ :)
schwierig grad, aber egal. Später geh ich baden.
Einmal hab ich gebadet und hatte dieses „ES IST NICHT REAL“ im Kopf. Ein kleiner Teil wusste schon, dass es real ist und kein Traum, aber es drang nicht so durch, dass es mich vor einer Selbstverletzung geschützt hätte.
Ich dachte früher öfter vor einer Sv „ES IST NICHT REAL“ und dann saß ich wieder einmal mit Verletzungen da.
Aber ich weiß es und darum passiert mir das später nicht.
Ich hass grad bloß meinen Zustand.


Geschützt: Sv Craving

26. März 2013

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:


HoRmOneeeeeeeeeeeeeeee

25. März 2013

Bin aggressiv, genervt und IM STRESS!!!

Kriiiiiiiiiiiiiiiiiise!!!
Hormone!
Anspannung.
Alles scheiße
Waaaah :panik:

Da überlegt man sich doch glatt, wieder mit dem hungern anzufangen Oo
Schärz -.-
argh
Dieses Vergnügen soll ich jetzt also alle 4 Wochen für mindestens .. DREISSIG JAHRE haben?
Waaaaaaaah!! :panik::panik::panik:
Wie überlebt man das?
Ähm, Süßigkeiten und coldmirror im Hintergrund.
Was noch?
scheiße. Bin ja irre krisensicher :uglylaugh:

Hinzu kommt noch:Sehr geehrte Damen und Herren,

am 3. Januar diesen Jahres habe ich mich in der F Agentur für Arbeit arbeits- und ausbildungssuchend gemeldet, da mein Ausbildungsvertrag zur Medizinischen Fachangestellten zum 31.12.2012 aufgelöst wurde.
2 Wochen später reichte ich die erforderlichen Unterlagen für die Beantragung des Arbeitslosengeldes I ein und bekam einen Termin zur Berufsberatung.
Diesen nahm ich wahr. Ende Januar zog ich nach N und meldete mich in der zuständigen Agentur für Arbeit. Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Unterlagen aus angefordert wurden und sie mich über einen Bescheid informieren würden.
Nun sind zwei Monate vergangen und ich habe noch immer keinen Leistungsbescheid erhalten. Erschwerend hinzu kommt, dass mein Krankenversicherungsschutz schwebend ist und mir dadurch hohe Kosten drohen.
Auch auf meinen Brief Anfang des Monats wurde in keinster Weise reagiert. Ihre Servicekraft konnte mir selbstverständlich weder Auskunft über den aktuellen Stand noch die direkte Durchwahlnummer geben.

Ich bitte Sie um eine umgehende Erstellung eines Leistungsbescheides für die Zeit 1. Januar bis 12. Februar 2013.

Mit freundlichen Grüßen
Stella K

Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Ihre Nachricht wurde soeben erfolgreich versandt.
Wir werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern und bitten um etwas Geduld.

und wünschen Ihnen schonmal ein fröhliches Weihnachtsfest :uglylaugh:
Drecksladen, unfähige scheiß dämliche Bürokraten!
Die Barmer hat ne KOSTENLOSE SERVICENUMMER, bei der Agentur für keine. bzw. Leiharbeit / Institut für Sklavenhaltung zahlt man Unsummen, um mit .. 1 Eurojobbern? zu reden, die keinen Plan von NICHTS haben.
Ich mein, ich hab immerhin ein Dach überm Kopf.
Aber was ist mit Leuten, denen der Bescheid fehlt und somit Krankenversicherungsschutz UND Wohnung?
Ein Sozialrichter in Berlin meinte letztens, er hätte größtenteils mit Hartz4 Empfängern zu tun, die falsche Bescheide etc. bekommen.
Das ist nichts als Schikane.


Zitat der Woche

25. März 2013

You always have the power, you want to have

Eine Freundin von mir hatte immermal wieder Untermieter im Haus ihrer Eltern.
Einmal bekam die Mutter eine Brotbackmaschine geschenkt und der aktuelle Untermieter erzählte, er könne Brot backen, und ihr das auch zeigen, da er gelernter Bäcker sei.
Das besondere war, dass er sich ihr als Medizinstudent vorgestellt hatte. Nach der Hauptschule die Bäckerlehre, Abendgymnasium, Medizin.
Das imponiert mir immer, gibt Mut. Man kann unheimlich viel schaffen, wenn man den Willen dazu hat.
Was zum zweiten Zitat führt:

Wo ein Wille ist, ist ein Weg.