Konsum

7. Januar 2014

Sooo, heute hat meine Mutter mich zum shoppen gezwungen ;)
Ich jammer da immer so rum, weil nix passt.
Ich wollte unbedingt in einen second-hand Shop, bin da grad so auf dem Trip. Ich will diesen ganzen megakonsum einfach nicht unterstützen und wenn ich mir die Aufstände der Näherinnen in Kambodscha und anderswo grad so anschaue, wird mir einfach nur schlecht!
Also erst Second Hand und wenn ich da nichts schönes finde, halt ein Geschäft.
Eine schwarze Hose gefunden :daumen:
Bei amazon sehe ich das genauso: Wenn die Konzerne sonst nichts juckt, werden sie vllt auf einbrechende Umsätze reagieren.

Dann habe ich noch Fenster geputzt und das Bad und die ganze Zeit lautstark das Musical „Josef“ gehört. Das läuft jetzt seit etwa 4 Stunden in der Endlosschleife ;)
Es ist wahnsinnig schön :herz:
Sonst habe ich noch einen neuen Gott entdeckt: Konstantin Wecker.
Seine Stimme ist schon der Wahnsinn, die Texte sowieso und die Stimmung. Ich kann mich kaum von seiner Stimme losreißen :niederknie:

Zitat:
Und ich glaube ab sofort an jede Statistik
und bin gegen Zweifel immun,
und wenn Umsätze steigen und Löhne sinken,
hat das nichts miteinander zu tun.

Und ich weiß, dass wir ohne Atomstrom verenden,
und ich find´ es ab jetzt auch beschissen,
dass Konzerne, obwohl sie so viel für uns tun,
auch noch Steuern zahlen müssen.

Und ich glaub´ an Elite und an BWL
und vor allem an G 8.
Denn wir brauchen Kinder, die funktionieren.
Wer braucht schon ein Kind, das lacht?

Ja ich glaube an Deutschland, an den deutschen Export,
an Hartz IV und an Wachstumswahn.
Heißt mich willkommen und nehmt mich auf
in eurem Raffistan!
Heißt mich willkommen und nehmt mich auf
in eurem Absurdistan!

Er hats sooo drauf.
Die beiden CDs „Zärtlichkeit und Wut“ habe ich jetzt auf dem Laptop :)

 

Advertisements

verfluchter Verfassungsschutz!

14. November 2013

Der Vater von Uwe Mundlos tritt erstmals vor dem NSU-Untersuchungsausschuss auf – und beschuldigt den Verfassungsschutz, für den Aufbau der rechten Szene in Thüringen verantwortlich zu sein.
Der Vater des NSU-Terroristen Uwe Mundlos hat den Verfassungsschutz beschuldigt, für den Aufbau der rechten Szene in Thüringen verantwortlich gewesen zu sein. „Man könnte fast sagen: Sie haben eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme betrieben“, sagte Siegfried Mundlos am Montag vor dem NSU-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags in Erfurt.

Er verwies auf den V-Mann Tino Brandt, der damals eine Führungsfigur der Neonazi-Gruppe „Thüringer Heimatschutz“ (THS) war. Die NSU-Terroristen gehörten dem THS an, bevor sie 1998 abtauchten.

Der Vater von Mundlos, ein pensionierter Informatik-Professor, präsentiert auch eine Theorie zum gemeinsamen Untertauchen seines Sohnes mit Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt. Sie läuft darauf hinaus, dass die Behörden Böhnhardt, der eine Haftstrafe antreten sollte, als Spitzel angeworben hätten:

„Lieber in den Untergrund zum Spitzeln als in den Knast“, sagt Siegfried Mundlos.

Der 66-Jährige geht auch auf eine Kontaktliste seines Sohnes ein, die Ermittler bei einer Razzia 1998 gefunden hatten. Auf der Liste hatte Uwe Mundlos die Namen und Telefonnummern etlicher brauner Kameraden notiert. Der Vater verwies darauf, dass auf dieser Liste auch mehrere Neonazis standen, die als Spitzel für die Behörden tätig waren, wie man mittlerweile wisse: „Das ist kein NSU-Netz, das ist ein Verfassungsschutz-Netz“, sagt Siegfried Mundlos.

[…]

http://internetz-zeitung.eu/index.php/1127-der-verfassungsschutz-habe-die-nsu-terror-strukturen-selber-aufgebaut

Diese ganze V-Leute Geschichte bringt mich jedes Mal wieder zum kotzen über diese bodenlose Dummheit und Ignoranz dieser Mistbehörde! :kotz:


29.10.

30. Oktober 2013

Danke, ihr seid toll :zusammen:
Ich bin wieder okay :) Durfte bei einer Bloggerin „auf den Schoß“, die hatte mich lieb und mehr brauch ich eigentlich nie ;) :)

Schule war gut, aber Deutsch ist nicht gerade gut ausgefallen – 7,1 Punkte waren der Durchschnitt, ich hab 10 Punkte bekommen.
Naja, besser jetzt als in der Abizeit, da kann ich jetzt noch üben.
Merke: Diese Lehrerin ist ein Fuchs, die hat mir meine ganzen wunderbaren Argumente auseinander gepflückt ^^ :eek:
Bei ihr muss man echt ALLES DETAILIERT schreiben.
Gelernt :)
4 Leute hatten 11 Punkte, aber keiner mehr. Noch drei andere hatten 10, aber es gab je 1 mit 1 und 2 Punkten :naja:

Ich habe Report Mainz geschaut und meine erste Reaktion war Wut.
Es soll einen Pflegeschlüssel für Frühchenstationen gegeben und die verdammte Lobby ist schon wieder dabei, das zu kippen.
Frühchen sind sooo pflegeintensiv, Papa kann da Lieder drüber singen. Heute ist es möglich, dass ein Pfleger 6 Frühchen betreuen muss, gefordert wird ab 2017 eine PK für ein Kind.

Dann diese Demonstrationen vor Flüchtlingsheimen.

Nach Recherchen von REPORT MAINZ hat die NPD in diesem Jahr bundesweit 47 Demonstrationen gegen Asylbewerber und deren Unterkünfte organisiert oder war daran maßgeblich beteiligt.

Insgesamt gab es 2013 67 solcher Aktionen gegen Flüchtlinge. Damit ist die NPD für rund 70 Prozent solcher Veranstaltungen verantwortlich.
Rechtsextremismus-Forscher, Prof. Hajo Funke, äußert sich angesichts der hohen Zahl von solchen Demonstrationen beunruhigt: „Das erinnert mich an die Situation in den frühen neunziger Jahren, wo es auch so anfing und die Rechtsextremen es geschafft haben, die Stimmung in der Bevölkerung zu radikalisieren, auch zu Gewaltakten. Und dies wird gerade in diesen Wochen und Monaten vorbereitet und schon durchgeführt.“

In den vergangenen sechs Wochen kam es zu diversen Angriffen und Brandanschlägen auf Asylunterkünfte in Mecklenburg-Vorpommern (Güstrow), Brandenburg (Premnitz), Niedersachsen (Oldenburg), NRW (Essen), Baden-Württemberg (Wehr) und Bayern (Gemünden).

Insgesamt hat die REPORT MAINZ-Auswertung von Archiven und Polizeimeldungen alleine in diesem Jahr 21 gewalttätige Übergriffe auf Asylsuchende und deren Unterkünfte registriert. Dreimal so viel wie im ganzen vergangenen Jahr: 2012 gab es sieben Vorfälle.

http://www.swr.de/report/presse/npd-asylbewerber/-/id=1197424/nid=1197424/did=12301994/17rfgu2/index.html

Ich hasse Nazis. Und diese Parolen machen Angst, das sind Fackelzüge in der Dunkelheit :zitter:


Heimwandern statt einwandern

16. September 2013

BERLIN taz | Die NPD wahlkämpft weiter mit Fremdenhass: Nun forderte die Partei migrantische Bundestagsbewerber in Briefen zur Ausreise auf. Angeschriebene Politiker kündigten Anzeigen an.

„Heimwandern statt einwandern“, sind die NPD-Briefe überschrieben. „Migrare heißt auch auswandern. Wir sehen darin eine patente Lösung“, heißt es. „Bedenken Sie bitte auch wieviel Sorgen und Nöte Sie den etablierten Politikern ersparen.“ Laut NPD wurde das Schreiben an alle migrantischen Bundestagsbewerber in Berlin verschickt.

NPD-Nachwuchs verschickt Kondome “für Ausländer und ausgewählte Deutsche”


frisches

25. August 2013

Beginnt ab 0:13

Das ist ja mal das genialste Anti-Nazi Video EVER!!!


NSU Prozess

14. Mai 2013

Oh WOW, Beate Zschäpe hat einen grauen Hosenanzug an und die ganz WUNDERVOLL frisierten braunen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden, die ihr Gesicht leicht verspielt aussehen lassen.
ALLERDINGS passen ihre Fingernägel nicht GANZ zu der Farbe der orangenen Socken

Bin ich die Einzige, die diese Berichterstattung abartig findet!?
http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/17428948-nsu-prozess-fortgesetzt.html#.A1000311


Esther Bejarano

1. Mai 2013

Hey :wink:

die Kundgebung war sehr gut! Gute Reden und mein absolutes Idol Esther Bejarano. Dafür hat sich die lange Anreise gelohnt.
Ich habe sie schonmal gesehen und sogar mit ihr gesprochen – sie ist eine umwerfend tolle Frau!
Ab 2:12 Minuten kommt die Musik.Wie sie singt :herz:
Mein highlight ist ab 10:30.

Das Treffen war super!
Auf der Kundgebung habe ich mich vor Schmerzen öfter gekrümmt – jetzt habe ich die Tage wirklich. Nach 6 Wochen, glaube ich. Es pendelt sich ein. :)
Wir sind quasi die ganze Zeit gelaufen, das hat die Schmerzen genommen, nun hatte ich daheim Fuß- und Bauchschmerzen, aber ich hab eine Wärmflasche. ;)
Allerdings fuhr der nächste Zug keine 30, sondern durch den Feiertag 90 Minuten später. Schlimm war das nicht, da ich meine Biounterlagen mit hatte, in weiser Voraussicht ;)
Es fühlt sich so schön an, das Lernen.
Zu sehen, dass man dazu lernt. Früher wusste ich nie, wie ich so lernen muss, das es Sinn macht.
Lernen muss gelernt sein.
Ich glaube, ich habe meine Techniken mittlerweile optimiert, einfach schön.
Ich liege sogar in der Zeit, keine last-minute Aktion. Am Samstag schreiben wir, bis dahin habe ich den Stoff denke ich gut drin.

Mal wieder: Ich bin so glücklich, auf dieser Schule zu sein – Schulform, kein Stress durch äußere Umstände (Ausbilder), Erfolgserlebnisse und genug Zeit um a) die psychischen Sachen soweit in den Griff zu kriegen, dass sie mir nicht mehr schaden, mir ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen – kein krankheitsbestimmtes und b) meine Lernerei so hinzukriegen, wie ich es will: Keine Last-Minute Aktionen, Ruhe, Stressfrei.
Jetzt habe ich das Glück, dass ich für Deutsch, beispielsweise, nicht lernen muss.
Im Studium wird das ganz anders aussehen, so habe ich jetzt noch die Zeit, herauszufinden, was am Besten klappt – und das gesamte nächste Schuljahr ja sowieso noch, weil es nicht Abirelevant ist.
Meine neue Zeitrechnung: Bis zum Abi ;)